Plakat-klein.jpg

 

Mit einer Themenreihe zum fairen Handel startet der Weltladen im Welthaus in den Herbst.

Seit über 40 Jahren werden in Minden fair gehandelte Waren zur Förderung benachteiligter Produzenten verkauft. Wie funktioniert ein Weltladen, was hat sich verändert in den Jahrzehnten, welche Prinzipien stehen dahinter, wie wirkt der Faire Handel und wie arbeitet ein Fairhandelsimporteur? Das sind Fragen die in einer sechsteiligen Veranstaltungsreihe behandelt werden und die nicht nur Einblick in die Lieferketten gibt. 

Neben der Theorie gehört auch der Genuss von nachhaltig produzierten Lebensmitteln, ausgewählt aus dem Sortiment des Weltladens zum Programm der Veranstaltungen.

 

Alle Themen der Veranstaltungsreihe "Weltladen und Fairer Handel - Wie funktioniert das?" auf einen Blick:

 

28.8.2019

Weltladen in Minden – Weltläden in Deutschland, Europa und Weltweit. Ein Überblick über lokale -, nationale – und internationale Strukturen 

Flyer-1-rueckseite-klein.jpg

 

18.9.2019

Weltladen mehr als Verkaufen – über Motivationen und Prinzipien des gerechten Handels

Flyer-2-klein.jpg

 

16.10.2019

Kaffee für den Mühlenkreis - vom Kleinbauern in den Weltladen - der Weg des Produktes, mit Kaffeeverkostung

 Flyer 3 rueckseite

 

15.1.2020

Wirkungen des Fairen Handels. Ein Mitarbeiter der Importeursfirma El-Puente berichtet von den Wirkungen vor Ort. 

 

19.2.2020

Fairer Handel im Supermarkt? Von Siegeln und Labeln.

 

März 2020 Termin nach Absprache

Exkursion - Besuch beim Importeur El-Puente/Nordstemmen

+++++ Aktuell +++++ 

Corona neu 

Der Weltladen hat wieder geöffnet! Wir sind ab sofort zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie da.

Montag bis Freitag von 10-13.30 Uhr und von 15-18 Uhr
Samstag von 10-13.30 Uhr

 Bestellmöglichkeiten von fair gehandelten Produkten und alle weiteren Informationen zur Corona-Situation im Welthaus finden Sie HIER

  

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Lage zu Ausfällen oder Verschiebungen unserer Veranstaltungen kommt. Als besonderen Service posten wir auf unserer Welthaus Minden facebook-Seite regelmäßig

Webinare

die digital von unseren Kooperationspartner_innen zu vielen entwicklungspolitischen Themen während der Corona-Krise angeboten werden.

 

 

am 11. Juli 2019 hat sich Minden zum sicheren Hafen erklärt

mehr dazu unter Asyl/Flüchtende und auf Seebrücke Minden

 

seit dem 24. September 2016 ist das Mindener Wandbild zu den 17 Zielen für eine nachhaltige Weltentwicklung in der Königstraße 9 (obere Altstadt) am Caritas-Gebäude gegenüber der Simeonsherberge zu sehen.

Weltwand

Den Entstehungsprozess und die Ideen einzelner internationaler Künstler_innen zu den SDGs dokumentiert der Videokünstler Eric Nagel in einem Film. Weitere Infos zur Mindener Weltbaustelle gibt es hier

Am 23.09.2019 konnten wir ein weiteres Wandbild in der oberen Altstadt (fast gegenüber, nämlich Ecke Königstraße/Simeonskirchhof eröffnen. 

FFF Wandbild Simeonskirchhof1

Das Wandbild ist eine Hommage an die Fridays for Future-Bewegung. Im Mittelpunkt steht die Diskussion um den Klimawandel und befasst sich somit gleich mit vielen der 17 SDGs (z.B. 2,6,7,10,11,12,13,…) Im Hintergrund sind stadtprägende Motive zu erkennen. Rechts neben dem Hauptbild werden Themenfelder der Agenda 2030 symbolisiert und Lösungswege aufgezeigt.

Die Künstlerin:
Cecilia Herrero-Laffin aus Bielefeld/San Luis, Argentinien
Mitarbeit: Torsten Mundhenke, Schnurrviertel Minden
und Schüler*innen von FFFs Minden

Jetzt sind wir überprüft und nach den Standards der Weltfairhandelorganisation WFTO anerkannt !

Als Mitglied des Weltladendachvebandes  handeln wir nach der "Konvention der Weltläden":

Einkauf nur bei anerkannten Importeuren, Transparenz, Bildungs- und Informationsarbeit, Öffentlchkeitsarbeit und Umweltschuz werden bei uns berücksichtigt und umgesetzt.

Mehr Infos unter www-weltladen.de und www.wfto.com

Faire Arbeits- und Lebensbedingungen im weltweiten Handel !!!
Je mehr Menschen den Fairen Handel auch mit dem Kauf fair gehandelter Produkte unterstützen desto gerechter geht es im weltweiten Handel zu.