schauen Sie unter Veranstaltungen , welche Aktionen und Veranstaltungen wir geplant haben.

am 11. Juli 2019 hat sich Minden zum sicheren Hafen erklärt

mehr dazu unter Asyl/Flüchtende

zum Thema Verpflichtungserklärungen

DIE ERSTEN BESCHEIDE WERDEN VOM JOBCENTER MINDEN-LÜBBECKE AUFGEHOBEN. DAS IST GRUND ZUR FREUDE.

Jetzt gibt es auch für für die SGBXII Fälle den Durchbruch!!! Keine Rückforderungen an Bürgen und Bürginnen mehr, ab dem Zeitpunkt der Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft. Bei Rückfragen zum weiterne Vorgehen können sich Betroffene an info@welthaus-minden oder 0571-24417 wenden.

Außerdem haben wir auf unserer Sonderseite die Hintergründe zusammengetragen. Wir gehen davon aus, dass alle Betroffenen im Mühlenkreis (und ganz NRW), die Forderungen/Bescheide vom Jobcenter oder der Kommunen bekommen haben nun wirklich aufatmen können und in Bälde entsprechende Schreiben bekommen werden. 

Bund und Länder wollen die Kosten übernehmen, die Bürgen und Bürginnen von syrischen Familienangehörigen in Rechnung gestellt wurden. 

Weitere Infos zum Thema

haben wir auf unserer Unterseite Asyl / Flüchtende zusammengestellt

Am 29.08.2017 haben wir je eine Petition an den Landtag von NRW und den Deutschen Bundestag eingereicht.

Unsere Petitionen können Sie hier herunterladen:

Petition an den Deutschen Bundestag

Petition an den Landtag NRW


Wir bitten die lebendige Mindener Zivilgesellschaft um politische und materielle Unterstützung!

Spendenkonto Stichwort: "Prozesskostenhilfe“:
Kontoinhaber: Evangelischer Kirchenkreis Minden, IBAN: DE42 4905 0101 0040 0006 48, BIC: WELADED1MIN

Wenn Sie als betroffene(r) Verpflichtungsgeber_innen weitere Informationen über eine mögliche Prozesskostenhilfe wünschen, erhalten Sie diese beim Evangelischen Kirchenkreis Minden, beim Verein "Minden für Demokratie und Vielfalt e.V." oder bei uns im Welthaus Minden unter der Email-Adresse:

info(ät)welthaus-minden.de


weitere Infos gibt es unter: Asyl / Flüchtende


 

seit dem 24. September 2016 ist das Mindener Wandbild zu den 17 Zielen für eine nachhaltige Weltentwicklung in der Königstraße 9 (obere Altstadt) am Caritas-Gebäude gegenüber der Simeonsherberge zu sehen.

Weltwand

Den Entstehungsprozess und die Ideen einzelner internationaler Künstler_innen zu den SDGs dokumentiert der Videokünstler Eric Nagel in einem Film. Weitere Infos zur Mindener Weltbaustelle gibt es hier

Jetzt sind wir überprüft und nach den Standards der Weltfairhandelorganisation WFTO anerkannt !

Als Mitglied des Weltladendachvebandes  handeln wir nach der "Konvention der Weltläden":

Einkauf nur bei anerkannten Importeuren, Transparenz, Bildungs- und Informationsarbeit, Öffentlchkeitsarbeit und Umweltschuz werden bei uns berücksichtigt und umgesetzt.

Mehr Infos unter www-weltladen.de und www.wfto.com

Faire Arbeits- und Lebensbedingungen im weltweiten Handel !!!
Je mehr Menschen den Fairen Handel auch mit dem Kauf fair gehandelter Produkte unterstützen desto gerechter geht es im weltweiten Handel zu.